Schmerzen & Taubheitsgefühle

Medizinische Erklärung – Schmerzen und Taubheitsgefühle im Fuß
Werden Nerven oder Blutgefäße durch Druck komprimiert, kommt es zu einer Minderdurchblutung oder Irritation von Nervenfasern, welche sich in Form von Taubheitsgefühlen, Kribbeln, bis hin zu Schmerzen in Fuß und Zehen auswirken.

Ursache Fußtyp:
Durch übermäßige Bewegung oder Fehlstellung des Fußes gelangt über den Mittelfuß zu viel Druck auf die Gefäße und Nervenbahnen. Auch bei normaler Fußstellung kommt es bei Muskelermüdung zu einem Absenken des Fußgewölbes und dadurch zu Problemen. Muskelschwäche: Tägliches Laufen in Schuhen verkürzt und schwächt die lange und kurze Fußmuskulatur.

Ursache Schuh:
Wird der Schuh zu eng gewählt, sind die Zehen oft gekrallt und es kommt in dieser Position zu erheblichen Verkürzungen der Fußmuskulatur und des langen Zehenbeugers. Bei sehr harten Schuhen (z.B. Carbon) ohne ergonomische Einlagen führt die erhöhte Druckbelastung bei nicht optimal ausgeprägtem Fußgewölbe zu Schmerzen an den Mittelfußköpfchen. Meist treten hierbei Taubheitsgefühle oder Zehenkribbeln auf.

Allgemeine Tipps bei Fußproblemen

  • regelmäßiges Wechseln des Schuhwerks im Alltag
  • Barfußlaufen stimuliert die Fußsohle und erhöht die Sensomotorik
  • Kräftigen der Fußmuskulatur: Gegenstände mit den Füßen aufheben, Zehen abspreizen, auf den Zehenspitzen gehen
  • Massieren der Fußsohle (z.B. Hin- und Herrollen des Fußes auf einem Tennisball mit leichtem Druck)
  • Schuhe zu Beginn des Fahrens nicht zu eng schnallen (Durchblutung!)

Hinweis:
Die Nerven verlaufen vom Gehirn bis in den Fuß. Auf dieser Strecke bestehen unterschiedliche Möglichkeiten von auftretenden Störungen. Lendenwirbelschädigungen, muskulärer Druck und Enge können auch Schmerzen und Kribbeln im Fuß auslösen!!

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet SQlab Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.