0 0

News - Medaillenflut bei den Deutschen Meisterschaften

Verfasst am 22.06.2022

Erfolgreiche Ausgang der Deutschen Meisterschaften für die SQlab Athleten! Insgesamt 12 Deutsche Meistertitel und 18 Medaillen wurden in den Disziplinen XCO und Bahnrad am vergangenen Wochenende eingefahren.

Im niedersächsischen Bad Salzdetfurth bei der Deutschen XCO Meisterschaft haben die Fahrer, der von SQlab unterstützten Teams, darunter das Lexware Mountainbike Team, das German Technology Racing Team und Trek Vaude die Deutschen Meistertitel in den verschiedenen Klassen gewinnen können. Temperaturen über 30 Grad haben einiges von den Athleten abverlangt aber trotz der zusätzlichen Belastung gelang es Einigen einen kühlen Kopf zu bewahren und sich an die Spitze zu setzen. 

Maximilian Brandl (Lexware) – ist Deutscher Meister Elite! Er feierte sein großartiges Comeback nach einer Fraktur des Radiusköpfchens im April. „Ich bin überglücklich.“ strahlte er. Brandl darf nun wieder in den deutschen Nationalfarben Weltcup-Rennen bestreiten, nachdem es ihm im vergangenen Jahr nicht gelang, den Deutschen Meistertitel zu gewinnen. Lukas Baum und Georg Egger (Speed Company Racing), die Gewinner des Cape Epic beendeten das Rennen auf den Positionen 4 und 5. David List (Lexware) wurde 8. 

 „Ich bin überglücklich.“ - Max Brandl

Bei den Juniorinnen U19 sicherte sich Carla Hahn die Goldmedaille vor ihrer Teamkollegin Antonia Weeger, die somit Silber gewann. Beide gehen für das Lexware Mountainbike Team an den Start. Ronja Theobald vom German Technology Racing Team verpasst das Podium knapp und wurde Vierte.

Bei den Damen und der Klasse U23 holte Luisa Daubermann vom Trek Vaude Team die Silbermedaille. Sina van Thiel fuhr für das Lexware MTB Team auf den 5. Rang.

„Ich wusste, ich kann es schaffen und hab mir viel Druck gemacht vor dem Rennen.“ - Carla Hahn

Lennart Krayer (U23) und Paul Schehl (U19) – beide Lexware MTB Team konnten weitere Goldmedaillen für ihr Team sichern. „Ich habe meinen Start etwas verschlafen und musste dann von hinten aufholen“, so Krayer. Mit einem Vorsprung mit 35 Sekunden gelang ihm das allerdings hervorragend. Paul Schehl sicherte sich seinen ersten Titel und ist froh „(…)den Bann gebrochen zu haben.“, wie er sagte. Lars Gräter (German Technology) gewann Silber in der U19 Kategorie. Sein Teamkollege Benjamin Krüger machte das Podium mit der Bronzemedaille komplett.

„Ich habe meinen Start etwas verschlafen und musste dann von hinten aufholen“, so Krayer.

Alle Fahrer der drei Teams fahren die 711R Griffe und den 612R Carbon Sattel an ihren Mountainbikes. Die 711R Griffe sind mit 59g / Paar besonders leicht, liegen locker und sicher in der Hand und helfen dabei, Armpump zu verhindern. Der 612R Carbon gibt, durch seine schmalere Sattelnase, mehr Beinfreiheit, was in der Abfahrt beim XCO besonders wichtig ist. Das erhöhte Heck gibt Rückhalt und ermöglicht, insbesondere Bergauf, die effizienteste Kraftübertragung.

Deutsche Meisterschaft Bahnradfahren

Auch bei den Bahnradfahrern wurden die Deutschen Meisterschaften ausgetragen. Stefan Bötticher und Emma Hinze konnten sich beide insgesamt drei Titel in der Elite sichern. Sie beide wurden in den Kategorien, Sprint, Keirin und 500m Deutsche Meister! Maximilian Dörnbach konnte sich jeweils die Silbermedaillen sichern.

In der 2000m Einerverfolgung fuhr Justyna Czapla (Team Mangertseder) zu Gold. In der Mannschaftverfolgung fuhren die Mädels des Team Mangertseder zur Silbermedaille. Auch im  Ausscheidungsfahren holt Justyna Gold. Im Punktefahren fährt Magdalena Fuchs ein taktisch schlaues Rennen und wird neue Deutsche Meisterin. Mit einem Punkt Rückstand fährt Justyna auf Rang 2 und holt Silber.

Alle Fahrer schwören auf den 612R Carbon Sattel beim Bahnrad fahren. Im Radsport im Allgemeinen aber beim Bahnradsport im Besonderen, ist die effiziente Kraftübertragung und der Halt nach hinten ausschlaggebend für einen kraftvollen Tritt ohne Verluste.