0 0


Fahrradsattel bei Prostatabeschwerden?

Bei Prostata Problemen oder bei häufigen Prostataentzündungen ist es entscheidend, dass der Sattel keinen Druck auf den empfindlichen Dammbereich ausübt. Die Sattelmodelle 621 M-D active und 602 M-D active  bietet eine bestmögliche Entlastung im Dammbereich und werden nach Prostataoperationen empfohlen. 



Vergrößerte Prostata
Harnblase

Bei Prostataproblemen unbedingt den Arzt aufsuchen!

Die Prostata ist ein kastaniengroßes Organ und besteht aus Drüsen-, Muskel- sowie Fettzellen. Sie befindet sich unmittelbar hinter den Weichteilen des Dammbereichs und liegt unterhalb der Harnblase und umschließt die Harnröhre. Männer ab dem 45. Lebensjahr sollten regelmäßig zur Vorsorge gehen, denn die Prostata ist ein Organ, welches ständig wachsen kann. Außerdem steigt mit zunehmendem Alter das Risiko an Prostatakrebs zu erkranken. 

Dadurch ergeben sich im Alter oft Probleme, denn je älter Männer werden, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit davon betroffen zu sein. Im Verlauf kann es auch zu wiederkehrenden Harnwegsinfektionen (Schmerzen beim Wasserlassen) kommen, die ein beschwerdefreies Sitzen auf dem Fahrradsattel unmöglich machen. Bei einer Prostataentzündung darf auf keinen Fall Druck auf den Dammbereich einwirken.



Unser Experte für Radfahrerleiden hilft Ihnen gerne weiter.

Dr. med. Stefan Staudte Urologe und Bike-Experte - Sportspezifische Medizin Dr. med. Stefan Staudte Urologe und Bike-Experte - Sportspezifische Medizin

MVZ im Medicenter am Olympiazentrum 


Sprechzeiten:
Mo-Fr: 8.15 – 12.00 Uhr
Mo, Di, Do: 15.00 – 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Tel: 089-14 99 02-36
Fax: 089-14 99 02-40

www.dr-staudte.de
[email protected]