Das Becken

thumb SQ Becken mit Schambeinbogen 2015Das Becken ist der zentrale Punkt im Körper. Von oben mündet die Wirbelsäule über das Kreuzbein in das Becken. Mittig endet das Kreuzbein mit dem Steißbein. Das Kreuzbein ist über zwei Fugen links und rechts, dem sogenannten Iliosakralgelenk mit dem linken und rechten Beckenkamm verbunden. Der obere Teil des Beckenkamms ist als Hüfte tast-, spür-, und sichtbar. Im weiteren Verlauf sitzen im Hüftgelenk die Oberschenkelknochen, bis dann die eigentlichen Sitzknochen den untersten Punkt des Beckens markieren. Die Sitzknochen laufen dann wieder nach oben und vorne und gehen von den Sitzbeinästen in die Schambeinäste über. Linker und rechter Schambeinast treffen sich im Schambeinbogen und bilden dort die Schambeinfuge. Je nach Sitzposition reicht die Auflagefläche von den großen Sitzbeinhöckern über die Sitzbeinäste und den Schambeinästen bis zum Schambeinbogen.

Weiterlesen

Die Sitzposition

thumb SQ Becken Sitzpositionen 2015Die Sitzknochen (rot markierte Flächen) dienen beim normalen Sitzen zur Aufnahme des Körpergewichts und können hohen Druck aufnehmen, dies sollte auch beim Radfahren so sein.
Bei sportlicher Sitzposition verlagert sich der Druck von den Sitzbeinhöckern nach vorne und rollte über die Sitzbeinäste hin zu den Schambeinästen.
Die Schambeinäste laufen im Schambeinbogen zusammen. Zusätzlich kommt bei Mann und Frau der mittig liegende Dammbereich zur Auflage.
Bei Frauen kann der meist tieferliegende Schambeinbogen bei sportlicher Sitzposition auf die Sattelnase drücken.
Die Auflagefläche bei den sehr sportlichen Sitzpositionen ist grundsätzlich kritisch und sollte nicht nur in der Mitte, sondern auch an den Schambeinästen/Schambeinknochen entlastet werden.

Weiterlesen

Mehr Freiraum

SQ-StufensattelDauerhaft hoher Druck auf den Dammbereich äußert sich weniger in Schmerzen als mehr in Taubheitsgefühlen. Dieses Alarmsignal sollte aber unbedingt beachtet werden, auch wenn "taub" zunächst bedeutet, dass nichts gespürt wird, es also auch kein direkter Schmerz ist, der uns sonst vor Gefahren für den Körper warnt.

Weiterlesen

Taubheitsgefühle der Genitalien

SQlab WebInlineImage Becken Mann DETaubheitsgefühle treten als Symptom auf, wenn Nerven komprimiert und/oder im Rahmen verminderter Durchblutung im Dammbereich schlecht durchblutet werden.

Spezielle Nerven, Fasern und Gefäße im Dammbereich des Mannes sind für die Erektion verantwortlich. Werden diese über einen längeren Zeitraum wiederholt schlecht durchblutet oder komprimiert, kann dies zu einer Verminderung der sexuellen Leistungsfähigkeit führen. Dieser Vorgang ist reversibel, denn nach einer längeren Radpause kehrt sich der Vorgang meist um und die gewohnte sexuelle Leistungsfähigkeit kehrt zurück.

Weiterlesen

Druckmessungen

Wie wird eine Druckmessung auf dem Sattel durchgeführt?
Eine Druckmessfolie mit Sensoren wird über den Sattel gelegt. Sobald der Fahrer auf dem Sattel Platz nimmt, wird der auftretende Druck über ca. 100 Sensoren gemessen und über einen verbundenen Sender an den Computer gesendet. Die Messungen können durch den externen Funksender statisch im Labor auf einer Trainingsrolle oder dynamisch während des Fahrens durchgeführt werden. Die Druckverteilung wird farbig dargestellt: blau bedeutet geringer Druck, von türkis/grün/gelb/orange bis rot steigt der Druck an.

Weiterlesen

Der Unterschied zwischen Mann und Frau

thumb SQ Becken Mann und Frau 2015Die Becken von Mann und Frau unterscheiden sich allein aufgrund der Tatsache, dass ein Frauenbecken eine Geburt ermöglichen muss. Für uns interessant ist allerdings die Auflage auf dem Fahrradsattel – und hier ist der Unterschied geringer als oftmals angenommen.
Das von uns entwickelte Konzept, den Abstand der Sitzknochen zu messen, lieferte uns interessante Erkenntnisse. Aussagekräftige Statistiken über den für den Sattel relevanten Sitzknochenabstand gab es bislang nicht. Bei der Internetrecherche zum Thema Sitzknochen findet sich sehr viel über z.B. Schäferhunde, aber so gut wie gar nichts über den Menschen. Die von uns über Jahre entwickelte Statistik ergibt, dass der Sitzknochenabstand bei Männern im Bereich von 6 cm bis 16 cm liegt und bei Frauen zwischen 9 cm und 17 cm.
Der bislang kaum beachtete anatomische Unterschied des bei Frauenbecken meist deutlich tieferliegenden Schambeinbogens führt häufig zu unangenehmen Druckstellen auf der Sattelnase.
Es gibt also viele Frauen mit sehr kleinem Sitzknochenabstand und viele Männer mit sehr großem Abstand. Eine Vermessung des Sitzknochenabstands beim SQlab Fachhändler erleichtert die richtige Sattelwahl und erspart unnötige Testfahrten. Unterschiedliche Sättel für Damen und Herren sind mit dem SQlab Sattelkonzept nicht mehr zwingend nötig! Die tieferliegende Sattelnase entlastet die typische Problemzone des Mannes, den Dammbereich und ca. 2 cm weiter vorne die Druckstelle weiblicher Schambeinbogen und Sattelnase. (Der Unterschied zwischen Mann und Frau ist mit gerade mal 2 cm wohl doch noch etwas kleiner als oftmals angenommen.)

Weiterlesen

Die Wirbelsäule

thumb SQBiker RRDer menschliche Gang
Die Beschreibung des menschlichen Ganges ist seit jeher ein faszinierendes Thema. Die Menge an Informationen über das Gehen ist heute schon enorm groß und unzählige Studien haben sich bisher mit diesem Thema beschäftigt. Fest steht, dass uns die Evolution mit einem genialen System beschenkt hat, mit dem wir uns, wenn es nicht beschädigt ist, mit Leichtigkeit fortbewegen können. Wichtige Grundlagen sind dabei drei Muskelschlingen: zwei longitudinale und eine schräge, die mit ihren Faszien und Sehnensystemen Energie aufnehmen und speichern können.
Die thorakolumbale Faszie koppelt dabei die kontralaterale Schultermuskulatur mit der glutealen Muskulatur, deren Kette sich wiederum bis in den Unterschenkel und Fuß fortsetzt. Kurz gesagt wird bei jedem Schritt das Schlingensystem gedehnt, Energie gespeichert und beim nächsten Schritt wieder abgegeben - und wir müssen dabei kaum noch Muskelenergie hinzufügen. Wenn wir z.B. unkontrolliert schlendern, werden die Schlingen nicht ausreichend mit Energie versorgt. Dies könnte einer der Gründe sein, warum viele von uns Einkaufen als anstrengend empfinden. Auf der Suche nach der unglaublichen Laufgeschwindigkeit von Usain Bolt 1) haben die Wissenschaftler seine außergewöhnlich langen Sehnen im Fokus, die ihn vorgespannt unglaublich nach vorne katapultieren.

Weiterlesen

Schmerzende Sitzknochen

SQlab WebInlineImage 3 Ursachen DE

thumb SQ Becken zu schmaler SattelJe größer die Fläche, desto kleiner wird der Druck.

Daher entsteht bereits aus diesem physikalischen Gesetz ein Vorteil für das SQlab Stufensattelkonzept. Die Fläche muss nicht - wie bei anderen ergonomischen Sätteln - durch Löcher oder Ausschnitte kontraproduktiv verkleinert werden.

Text Formel Kraft Druck Fläche




Was bedeutet das im Bezug auf den Fahrradsattel?

Druck = Schmerz verursachende Größe, die möglichst gering sein sollte
Kraft = durch Körpergewicht und Schwerkraft vorgegebene Größe
Fläche = nutzbare Auflagefläche des Sattels und des Fahrers

Zu weicher Sattel

SQ Becken mit Muskeln und Sehnen 2015

Ein zu weicher Fahrradsattel wird nach ca. 30 – 45 Minuten Fahrzeit meist sehr unbequem.

Die Sitzknochen sinken hier soweit ein, dass tieferliegendes, empfindliches Gewebe wie Muskel- und Sehnenansätze gereizt werden. Nach ca. 30 – 45 Minuten stellt sich ein als dumpf und drückend zu bezeichnender, ziehender Schmerz ein.

Weiterlesen

Gewöhnung der Sitzknochen

Die Sitzknochen können sich auf Dauer an eine Druckbelastung gewöhnen und das Schmerzempfinden wird herabgesetzt. Zu Saisonanfang oder bei einer ungewohnten, neuen Sattelform sind Schmerzen an den Sitzknochen normal. Die Gewöhnung an einen neuen Fahrradsattel benötigt oft ca. fünf bis sechs Fahrten.
Zwischen diesen ersten Ausfahrten sollten mindestens zwei Tage Pause eingelegt werden, da bereits gereizte Knochenhaut und Muskel- und Sehnenansätze wesentlich empfindlicher reagieren.
Wir geben die Härte des Polstermaterials auf dem Sattel an. Dazu haben wir die Maßeinheit "SQ-Shore" entwickelt, die die Kombination aus Bezugs- und Polstermaterial berücksichtigt.

Weiterlesen

Druck auf das Steißbein

SQlab WebInlineImage Becken Frau Steissbein DEDieses Problem tritt meist nur bei Frauen auf, denn das weibliche Steißbein ist beweglicher und häufig empfindlicher als das männliche.

Bei sehr aufrechter Sitzposition kommt das Steißbein dem Fahrradsattel sehr nahe. In Kombination mit einem zu weichen oder zu schmalen Sattel kann es dann zu Beschwerden kommen.

Weiterlesen

Prostata-Probleme

Bei Prostataproblemen unbedingt den Arzt aufsuchen!

Sattel 600 activeWichtig:

Unbedingt den Druck auf die Prostata maximal reduzieren.

Bei einer Prostataentzündung darf auf keinen Fall Druck auf den Dammbereich einwirken. Eine bestimmte Zeit nach einer Prostataoperation ist Radfahren – wenn überhaupt – nur mit z.B. dem 600 active zu empfehlen.

Weitere Fahrradsättel finden SIe hier: SQlab Fahrradsättel

Wissenswertes:

Die Prostata ist eine Drüse, die oft das ganze Leben lang wächst. Je älter Männer also werden, desto wahrscheinlicher ist es, Probleme damit zu bekommen.


Unser Experte für Radfahrerleiden hilft hier gerne weiter:

Urologe Dr. Stefan Staudte
MVZ im Medicenter am OEZ

Sprechzeiten: 
Mo-Fr: 8.00 – 12.00 Uhr 
Mo, Di, Do: 15.00 – 18.00 Uhr 
und nach Vereinbarung

Tel: 089-14 99 02-36
Fax: 089-14 99 02-40

www.dr-staudte.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die perfekte Form

Griffe 711 Team OrangeErgonomie die passt! Halten, Lenken, Bremsen sind die wichtigsten Aufgaben, die der Fahrradgriff übertragen muss – und dabei soll er noch komfortabel sein. Nur ein Griff, der perfekt zur Hand passt, kann diese Aufgaben erfüllen.

Deshalb gibt es unsere SQlab Lenkergriffe in verschiedenen Durchmessern. Die optimale Größe kann ganz einfach beim SQlab Händler über die SQlab Griffweitenschablone bestimmt werden.

Verdrehsicherheit - Locksystem by Syntace
Damit der Griff sicher am Lenker hält, haben wir uns mit den Besten zusammengetan, wenn es um technische Lösungen geht. Die Firma Syntace ist weltweit führend, wenn es um Leichtbau bei gleichzeitig hoher Haltbarkeit und Festigkeit geht.

Der Ulnarnerv

SQ-Hand-mit-Nerven-beschriftet-freiBei Druckmessungen an der Kontaktstelle Handinnenfläche/Lenkergriff haben wir festgestellt, dass der Druck an der Außenseite am höchsten ist. Genau an dieser Stelle verläuft der Ulnarnerv, der unter anderem für die Sensibilität des Ringfingers und des kleinen Fingers verantwortlich ist.
SQ-Hand-am-Griff-Druckstelle-ohne-Entlastungsflügel-frei
Wir haben deshalb die Auflagefläche an dieser Stelle vergrößert und so den Druck reduziert.

Der Karpaltunnelausgang

 

SQlab-Hand-KarpaltunnelausgangDie Nerven, die durch den Karpaltunnel verlaufen, versorgen Daumen-, Zeige- und Mittelfinger.
Die Entlastung des Karpaltunnels insbesondere das Karpaltunnelausgangs ist bei ergonomischen Griffen nicht selbstverständlich. Genau auf diese Stelle haben wir viel Wert gelegt. Der Entlastungsflügel liegt bei allen SQlab Fahrradgriffen so weit außen wie möglich. Dadurch ergibt sich zusätzlich eine verbesserte Griffsicherheit, insbesondere beim Abstützen nach vorne.

Griffsicherheit

SQ-Hand-am-Griff-Knochen-Griffform-freiBetrachten Sie einmal Ihre abgewinkelten Finger...

Richtig: ganz schön eckig.

Deswegen haben wir unseren Griff genau dieser Form angepasst und somit eine perfekte, ergonomische 6-kant Wellenform mit perfekter Griffsicherheit geschaffen.

 

Machen Sie den Test:

SQHand an GlasGriffigkeit an etwas Runden, z.B. einem Glas                                     

 

 

 

SQHand an TischkanteGriffigkeit an etwas Eckigem, z.B. einer Tischkante

 

 

 

 

Einstellung der Flügelposition

Der Entlastungsflügel soll beim Abstützen auf den Lenker die Handaußenseite entlasten. 

Der Flügel sollte je nach Sitzposition leicht nach unten zeigen. Erst bei höherem Druck sollte die Auflagefläche die Hand unterstützen.

Stellen Sie den Flügel auf keinen Fall zu hoch ein. Dies würde zwar das Abknicken des Handgelenks nach unten verhindern, kann aber bei höheren Geschwindigkeiten und den dementsprechend höheren Kräften die Griffsicherheit beinträchtigen.

Selbst bei entspannter Fahrweise sollte der Griff immer sicher in der Hand liegen. Unser Flügel ist aus diesem Grund so groß wie nötig und so klein wie möglich und nur ganz außen am Griff. Die eckige Form an der Vorder- und Unterseite erhöht die Griffsicherheit enorm.

SQlab einstellung fluegelposition

Die Lenkerbiegung

SQlab Hand am Lenker 2015 DESportmediziner empfehlen eine stärkere Biegung des Lenkers nach hinten, um einen geraden Übergang vom Unterarm zur Hand zu erreichen.

Durch den sogenannten „Backsweep“, die Biegung nach hinten, wird das Handgelenk weniger überstreckt, der Karpaltunnel wird nicht mehr eingeengt und somit verbessert sich die Versorgung der Hand. Die Gefahr von eingeschlafenen und tauben Fingern wird minimiert. Insbesondere Beschwerden in Daumen, Zeige- und Mittelfinger werden verbessert.

Wir haben deshalb für jeden Einsatzbereich den passenden Lenker mit der richtigen Biegung.

Hier geht´s zu den SQlab Lenkern...

MTB Lenker richtig halten

 SQlab WebinlineImage hand am lenker DEWie hält man einen MTB-Lenker richtig?

Wichtigste Grundregel beim aktiven Fahren im Gelände ist: „locker bleiben".

Nur dann können zu den 10 – 20 cm Federweg des Bikes noch die richtig wirksamen – bis über 80 cm – aktiven Federwege des Körpers kommen. Ist der Körper verkrampft, verhärtet sich der Federweg und wird nicht mehr genutzt. Der aktive, humane Federweg ist im fortgeschrittenen Stadium sogar in der Lage, im Voraus zu wirken, wie z.B. beim Bunny Hop über Hindernisse oder dem Vorspringen über Kanten, um die Landung noch in die Schräge und nicht in das Flat zu platzieren.

Auch das Wegschlucken von Bodenwellen bzw. ganzen Sprunghügeln – eine Technik aus dem BMX – gehört in diese Kategorie.

Positionierung - Die Kette Hand - Ellenbogen - Schulter

SQ-WebInlineFrame Die-Kette-frei

Diese Kette muss zusammenhängend betrachtet werden. Die Handstellung bestimmt die Position des Ellbogens. Diese wirkt sich auf die Belastungszonen der Schulter aus, deren Stärke über den Rückenwinkel bestimmt wird.

Unsere Lenker sind nicht nur auf den Einsatzbereich abgestimmt, sondern auch auf eine schonende und gleichzeitig fahrdynamisch optimale Haltung auf dem Rad.

Die Biegung nach hinten ist auf die Lenkerbreite abgestimmt, ist meist etwas stärker als bei herkömmlichen Lenkern und sorgt für einen optimalen geraden Übergang vom Unterarm zur Hand.

SQ LenkerstellungenText Grafik Lenkerstellungen DE

Die Anatomie des Fußes

SQ-Fuß-beschriftet-freiDas Fußskelett besteht aus insgesamt 28 Knochen.
Die Fußknochen gliedern sich in Fußwurzelknochen, Mittelfußknochen und Zehenglieder. 20 Muskeln und über 114 Sehnen und Bänder sorgen für die nötige Beweglichkeit und Stabilität der Knochen zueinander.

Weiterlesen

Das Fußgewölbe

Der Fuß weist ein Längsgewölbe und ein Quergewölbe auf. Die Fußgewölbe werden durch Muskulatur verspannt und durch Bänder aufrecht gehalten. Dadurch wird das Körpergewicht hauptsächlich über die drei Punkte Ferse, Großzehengrundgelenk (Großzehenballen) und Kleinzehengrundgelenk (Kleinzehenballen) getragen.

Verspannung des Längsgewölbes:SQ-Fußgewölbe-beschriftet-frei
Fußsohlensehnenplatte
langes Sohlenband
langer Großzehenbeuger
kurze Fußmuskulatur

Verspannung des Quergewölbes:
hinterer Schienbeinmuskel
langer Wadenbeinmuskel

Gemeinsam „umgreifen" sie den Mittelfuß wie ein Steigbügel von innen und außen und halten das Gewölbe hoch.

Weiterlesen

Die Fußtypen

Detailbild SQlab EinlegesohlenEntsprechend der unterschiedlichen Fußtypen und der speziellen Anforderungen beim Radfahren haben wir Einlegesohlen entwickelt, die die jeweiligen Schwachpunkte des Fußes unterstützen.

Allgemeine Wirkung der Einlegesohlen

  • optimale Druckverteilung
  • maximale Kraftübertragung
  • Unterstützung des Fußgewölbes
  • Entlastung überbeanspruchter Nerven

Weiterlesen

Druckmessbilder

Die Ergebnisse der Druckmessbilder zeigen die zunehmende Druckverteilung von blau (geringer Druck) über grün/gelb/orange bis rot (sehr hoher Druck).

SQlab WebInlineImage Druckmessungen Fuesse DE

Weiterlesen

Schmerzen & Taubheitsgefühle

Medizinische Erklärung – Schmerzen und Taubheitsgefühle im Fuß
Werden Nerven oder Blutgefäße durch Druck komprimiert, kommt es zu einer Minderdurchblutung oder Irritation von Nervenfasern, welche sich in Form von Taubheitsgefühlen, Kribbeln, bis hin zu Schmerzen in Fuß und Zehen auswirken.

Ursache Fußtyp:
Durch übermäßige Bewegung oder Fehlstellung des Fußes gelangt über den Mittelfuß zu viel Druck auf die Gefäße und Nervenbahnen. Auch bei normaler Fußstellung kommt es bei Muskelermüdung zu einem Absenken des Fußgewölbes und dadurch zu Problemen. Muskelschwäche: Tägliches Laufen in Schuhen verkürzt und schwächt die lange und kurze Fußmuskulatur.

Ursache Schuh:
Wird der Schuh zu eng gewählt, sind die Zehen oft gekrallt und es kommt in dieser Position zu erheblichen Verkürzungen der Fußmuskulatur und des langen Zehenbeugers. Bei sehr harten Schuhen (z.B. Carbon) ohne ergonomische Einlagen führt die erhöhte Druckbelastung bei nicht optimal ausgeprägtem Fußgewölbe zu Schmerzen an den Mittelfußköpfchen. Meist treten hierbei Taubheitsgefühle oder Zehenkribbeln auf.

Weiterlesen

Pedal Ergonomie

SQlab-Becken-und-Pedalethumb SQlab WebInlineImage Fuss auf Pedal DELängere Achse
Dies ist wichtig für Menschen deren Fußstellung von oben betrachtet V-förmig ist. Werden die Füße parallel auf die Pedale gestellt, entspricht das nicht mehr der natürlichen Stellung und es kann zu Beschwerden in den Knien kommen. Sollten also Beschwerden insbesondere an der Außenseite der Knie am Wadenbein-/Fibulakopf auftreten, sollten die Füße ihrer natürlichen Stellung entsprechend auf das Pedal gestellt werden. Bei Clickpedalen kann das Cleat meist ohne Probleme so eingestellt werden. Da es aber dann meist zu eng für die Ferse wird und diese an der Kurbel bzw. am Rahmen schleift, sorgt die längere Achse der SQlab Pedale ganz einfach für mehr Platz bei dieser Fußstellung. Auch ab Schuhgröße 45 wird es oft eng und man sieht glattpolierte Kurbeln.

Kürzere Achse
Diese Pedale werden selten gebraucht, haben aber dennoch ihre Berechtigung. Die kurze Achse eignet sich für Radler/innen mit kleiner Schuhgröße die mit einer parallelen Fußstellung fahren können. Der sogenannte Q-Faktor ist somit geringer. Insbesondere in Kombination mit einem schmalen Sitzknochen-abstand und schmaler Hüftbreite macht es Sinn mit den Füßen möglichst nah zusammen zu stehen.

Weiterlesen

Sitzknochenvermessung / Sattelbreitensystem

Ein Sattel muss passen wie ein Paar Schuhe! Ist ein Sattel zu schmal, drückt er - und zwar genau dort, wo er nicht drücken soll. Als erster Sattelhersteller haben wir bereits 2002 ein System vorgestellt, um den Abstand der Sitzknochen zu messen und die optimale Sattelbreite zu errechnen.

Dieses Konzept hat sich seitdem durchgesetzt. Es ist kaum mehr vorstellbar, ohne Kenntnis über dieses individuelle Maß einen Fahrradsattel zu kaufen.

Alle SQlab Sattelmodelle gibt es in bis zu fünf unterschiedlichen Breiten. So ist garantiert, dass Ihre Sitzknochen vollflächig auf dem Sattel aufliegen. Denn nur so können der empfindliche Dammbereich beim Mann und der meist tieferliegende Schambeinbogen der Frau entlastet werden.

Weiterlesen

Sitzknochenvermessung / Sattelbreitensystem

Ein Sattel muss passen wie ein Paar Schuhe! Ist ein Sattel zu schmal, drückt er - und zwar genau dort, wo er nicht drücken soll. Als erster Sattelhersteller haben wir bereits 2002 ein System vorgestellt, um den Abstand der Sitzknochen zu messen und die optimale Sattelbreite zu errechnen.

Dieses Konzept hat sich seitdem durchgesetzt. Es ist kaum mehr vorstellbar, ohne Kenntnis über dieses individuelle Maß einen Fahrradsattel zu kaufen.

Alle SQlab Sattelmodelle gibt es in bis zu fünf unterschiedlichen Breiten. So ist garantiert, dass Ihre Sitzknochen vollflächig auf dem Sattel aufliegen. Denn nur so können der empfindliche Dammbereich beim Mann und der meist tieferliegende Schambeinbogen der Frau entlastet werden.

Weiterlesen

Sitzknochenvermessung Zuhause

Wir empfehlen die Sitzknochenvermessung und den Kauf von ergonomischen Produkten im Fachhandel. Unsere Händler sind geschult und haben viel Erfahrung in Sachen Ergonomie. Alle Ergonomie Partner auf unserer Händlersuche bieten die SQlab Sitzknochenvermessung, die SQlab Griffweitenbestimmung und vieles mehr.

Sie haben keine Möglichkeit den Fachhandel zu besuchen oder möchten die Möglichkeit nutzen Freunde und Familie zuhause zu vermessen?

So funktioniert´s...

Weiterlesen

Das SQlab Stufensattel-Konzept

Unter Leitung des Urologen und Extrembikers Dr. Stefan Staudte ist neben dem Sattelbreitensystem auch das Stufensattelkonzept entstanden.

SQlab Stufensättel gibt es für alle Einsatzbereiche - von Triathlon über Rennrad, für die verschiedensten Disziplinen des Mountainbikes, für das sportliche Trekking- und Reiserad sowie für den auf viel Komfort Wert legenden Trekking- und Cityrad - Fahrer bzw. Fahrerin. Die im Niveau tieferliegende Sattelnase entlastet die empfindlichen Stellen bei Mann und Frau gleichermaßen. Die Unterschiede in der Anatomie werden über die verschiedenen Breiten abgedeckt. SQlab ist mit seinen Konzepten, Sattelbreitensystem, Stufensattel und der active-Dämpfung seit Jahren die erfolgreichste Marke in Satteltests der deutschen Fachmagazine. (Testportale wie testberichte.de bestätigen dies)

Weiterlesen

Die SQlab active-Satteltechnologie

Im Frühjahr 2010 wurde mit dem MTB Sattel 611 active die SQlab active-Satteltechnologie eingeführt. Seit 2011 ist für jeden Einsatzbereich mindestens ein active-Modell erhältlich. Inzwischen ist mehr als jeder zweite verkaufte SQlab Sattel mit der active-Technologie ausgestattet.

Der bewegliche Sattel
erklärt von Dr. med. Markus Knöringer

Aufbau des Sattels
Der Sattel erlaubt durch seine Konstruktion eine Bewegung des Beckens in horizontaler Ebene. Die Durchführung der sogenannten Beckenschaukel ist dadurch – wie beim natürlichen Gehen – gewährleistet.

Weiterlesen

SQlab MaxContact®-Konzept

Die Sattelnasen unserer Stufensättel sind nach dem SQlab Maxcontact® Prinzip nicht gewölbt, sondern flach. Dies vergrößert die Auflagefläche, ohne die Breite der Sattelnase zu erhöhen.

Die ständige Veränderung der Sitzposition gehört zum Radfahren wie das Treten. Eine leichte Veränderung der Oberkörperhaltung bzw. das Anheben oder Senken des Beckens verändert die Auflagepunkte und verhindert einseitige Belastung.

SQlab WebInlineImage MaxContact Icon CitybikerDer Citybiker nimmt z.B. im Straßenverkehr gerne die ganz aufrechte Position für eine gute Übersicht ein und bei Regen oder beim steilen bergauf-Fahren die eher sportliche Schlechtwetter-Sitzposition.

 

SQlab WebInlineImage MaxContact Icon MTBEin guter Mountainbiker zeichnet sich durch eine aktive Fahrweise aus. Die Sitzposition wird dem Gelände angepasst, der Körperschwerpunkt wandert je nach Steigung oder Gefälle nach vorne oder hinten.

 

Was bedeutet das im Bezug auf das SQlab MaxContact®-Konzept?

Weiterlesen

Griffweiten-Bestimmung "grip & fit"

Halten, Lenken, Bremsen sind die wichtigsten Aufgaben, die ein Fahrradgriff übertragen muss und dabei soll er noch komfortabel sein. Nur ein Griff, der perfekt zur Hand passt, kann diese Aufgabe erfüllen.

Deshalb haben wir eine Methode zur Bestimmung der optimalen Griffweite entwickelt. Unsere Fahrradgriffe gibt es je nach Modell in zwei bis drei verschiedenen Größen/Durchmessern.

Die Entlastung des Karpaltunnels ist bei ergonomischen Griffen nicht selbstverständlich, aber genau auf diese Stelle haben wir viel Wert gelegt. Der Entlastungsflügel liegt bei allen SQlab Fahrradgriffen so weit außen wie möglich. Dadurch ergibt sich zusätzlich eine verbesserte Griffsicherheit, insbesondere beim Abstützen nach vorne. Alle Fahrradgriffe von SQlab bestehen aus mindestens drei verschiedenen Materialien und sind natürlich frei von Schadstoffen.

Weiterlesen

Fußtyp-Bestimmung "step & fit"

Dem Fuß wird als die dritte Kontaktstelle meist eher wenig Beachtung geschenkt. Ob es an der großen Entfernung zum Kopf liegt oder daran, dass es am Fuß eher weniger Probleme mit Taubheitsgefühlen und Schmerzen gibt, wissen wir nicht. Tatsächlich ist der Fuß aber die wichtigste Kontaktstelle, denn hier wird der Vortrieb generiert.

Das Gehen ist eine über Millionen von Jahren entwickelte Bewegung. Jedes Aufsetzen und Abstoßen wird über Längs- und Quergewölbe im Fuß gedämpft und gefedert.

Für das Radfahren sind diese Funktionen nicht nur weitgehend unnötig, sondern meist sogar hinderlich. Durch die hohe Belastung auf dem Vorderfuß wird die natürliche Dämpfung auch bei der Tretbewegung aktiviert. Dies kann die Knie aus der optimalen Achse bringen, für Taubheitsgefühle in den Zehen sorgen und unnötige Energie verbrauchen.

Weiterlesen

DIE PERFEKTE PASSFORM

 SQlab Ergowave Fahrradsattel Modellübersicht

 

DIE PERFEKTE PASSFORM

Voraussetzung für maximale Performance
ist die perfekt auf den Sportler abgestimmte Passform.
Erhältliche Breiten: 12 / 13 / 14 / 15cm

SQlab WebInlineImage Ergowave Sattelbreiten

SPORTLICHES HECK

 

 

SPORTLICHES HECK

Das hochgezogene Heck ergibt mehr Halt nach hinten
und sorgt für eine effizientere Kraftübertragung.


Sattel612activeErgowave.PT02

ENERGIE SPAREN

 

 

ENERGIE SPAREN

Die sich vom Heck nach vorne streckende wellenförmige Erhebung
der Ergowave® passt in Ihrer Form perfekt zu den meist bauchigen Sitzbeinästen.
Der Fahrer muss keine kraftraubenden Schutzhaltungen einnehmen.
Die ganze Energie steht dem Vortrieb zur Verfügung.

Sattel612activeErgowave.PT04

SATTELNASE TIEFERGELEGT

 

SATTELNASE
TIEFERGELEGT

Die im Niveau tieferliegende Sattelnase drückt dementsprechend weniger stark
auf die empfindlichen Stellen. Beim Mann und bei der Frau gleichermaßen.

Sattel612activeErgowave.PT02

WARNUNG - UCI

(UCI Reglement: Die Sattelnase darf im Niveau maximal 1cm unterhalb der höchsten Erhebung des Sattels liegen). Alle Rennfahrer die an Veranstaltungen teilnehmen, die dem UCI Reglement unterliegen, bitten wir darauf zu achten, den Sattel so zu montieren, dass die Sattelnase leicht nach oben zeigt. Allen anderen: Viel Spaß mit allen Vorteilen der ergonomisch perfekten Ergowave®!

 

 

 

BIOMECHANIK

Sattel612activeErgowave.PT05

BIOMECHANIK

Durch die aus biomechanischer Sicht dem Laufen
ähnliche seitliche Beckenbewebung der SQlab active Technologie
um bis zu 7° erhöht sich die Effizienz der Tretbewegung.
Gleichzeitig werden die Bandscheiben entlastet
und der Komfort an den Sitzknochen erhöht
.

 

 

 

 

FAHRWERKS SETUP

 

 

FAHRWERKS SETUP

Die bewährte SQlab active Technologie wurde für den
Einsatzbereich Road und MTB Race straffer abgestimmt
und ist zusätzlich über Elastomere in drei Härtegraden einstellbar.

SQlab WebInlineImage 612 active EW softSQlab WebInlineImage 612 active EW mediumSQlab WebInlineImage 612 active EW hard

DER DIP

 

 

DER DIP

Die leichte Vertiefung in der Mitte des Sattels
reduziert den Druck auf die empfindlichen
Strukturen des Dammbereichs.

Sattel612Ergowaveactive.PT03

TIEF UND FLACH

 

 

TIEF UND FLACH

Die flache nur sehr leicht gewölbte Form der Sattelnase
ergibt eine maximale Kontaktfläche mit dementsprechend wenig Druck.
Dadurch ist die Nase gleichzeitig sehr schmal und die seitliche Reibung
während der Tretbewegung wird auf ein Minimum reduziert.
Diese SQlab MaxContact® genannte Form hat sich auch bereits
bei einigen anderen Racemodellen in den letzten Jahren bewährt
und wurde für die Ergowave® Serie noch konsequenter umgesetzt.

Sattel612Ergowaveactive.MAIN

  • Adresse

SQlab GmbH
Postweg 4
D-82024 Taufkirchen

  • Tel.: +49-(0)89-6661046-0
    Fax: +49-(0)89-6661046-18

    Kontaktformular

    Follow us

              

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet SQlab Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.