0 0


Die Becken von Mann und Frau unterscheiden sich allein aufgrund der Tatsache, dass ein Frauenbecken eine Geburt ermöglichen muss. Für uns interessant ist allerdings die Auflage auf dem Fahrradsattel – und hier ist der Unterschied geringer als oftmals angenommen wird. 

Der bislang kaum beachtete anatomische Unterschied, des bei Frauenbecken meist deutlich tieferliegenden Schambeinbogens, führt häufig zu unangenehmen Druckstellen auf der Sattelnase.



1. Ursache
Zu schmaler Sattel
Zu schmaler Sattel
 
2. Ursache
Falsche Sattelform
Falsche Sattelform
 
3. Ursache
Runde Sattelnase
Runde Sattelnase
 



Zu schmaler Sattel 

Ursache - zu schmaler Sattel 

mit Beschwerden an den Sitzknochen und erhöhtem Druck am Dammbereich 

SQlab Lösung 

Sitzknochenvermessung für mehr Komfort, weniger Druck und bessere Effizienz  

Mehr Leistung - weniger Schmerzen!


Ist ein Sattel zu schmal, drückt er und zwar genau dort, wo er nicht drücken soll. Als erster Sattelhersteller haben wir bereits 2002 ein System vorgestellt, um den Abstand der Sitzknochen zu messen und die optimale Sattelbreite zu errechnen.

Alle SQlab Sattelmodelle gibt es in bis zu vier unterschiedlichen Breiten. So ist garantiert, dass Ihre Sitzknochen voll flächig auf dem Sattel aufliegen. Denn nur so können der empfindliche Dammbereich beim Mann und der meist tieferliegende Schambeinbogen der Frau entlastet werden.


Bis heute bietet SQlab die größte Auswahl an Sattelmodellen in unterschiedlichen Breiten über alle Einsatzbereiche an. 


Falsche Sattelform 

Ursache - falsche Sattelform 

mit zu hohem Druck im Dammbereich

SQlab Lösung 

Stufensattel mit Druckverteilung nach medizinischen Gesichtspunkten 



Vergleicht man die Druckmessbilder zeigen sich beim herkömmlichen Sattel deutliche Druckspitzen im Bereich des Schambeinbogen/Sattelnase. Das Druckmessbild des SQlab Stufensattels mit der tieferliegenden Sattelnase zeigt, dass der Druckschwerpunkt auf den dafür vorgesehen Sitzknochen liegt und nicht auf dem empfindlichen Schambeinbogen.  


Der Druck auf den Sitzknochen kann zwar zunächst – bis eine gewisse Gewöhnung auftritt – etwas unangenehm sein, ist aber ein Zeichen für den passenden Sattel. 



Zu runde Sattelnase

Ursache - zu schmale Sattelnase

kann insbesondere im steilen Gelände hohen Druck am Schambeinbogen verursachen



SQlab Lösung 

MaxContact® Konzept mit einer vergrößerten Auflagefläche an der Sattelnase 




Die Sattelnasen unserer Stufensättel sind nach dem SQlab Maxcontact® Prinzip nicht gewölbt, sondern flach. Hierdurch wird die Fläche der Sattelnase erhöht ohne diesen zu verbreitern. Das SQlab Maxcontact® Konzept mit flacher Sattelnase schafft hierdurch einer erhöhte Druckentlastung am Schambeinbogen. 

Mehr zum MaxContact® Konzept 

Die Sitzposition auf der Sattelnase wird meist im steilen Gelände bergauf eingenommen, hierbei wandert der Körperschwerpunkt nach vorne auf die Sattelnase. Die flache Form der Sattelnase schafft eine maximale Kontaktfläche, wodurch der Druck auf den Dammbereich gleichmäßig verteilt werden kann. 

Der Druck der nun auf dem Dammbereich lastet ist gleichmäßig verteilt und für kurze Dauer vertretbar. 

Druckspitzen (rot) wie auf den Druckmessbildern der anderen Sattelmodelle zu sehen sind, werden vermieden. 



Sattelnase klassisch Sattelnase klassisch
Sattelnase Lochsattel Sattelnase Lochsattel
Sattelnase SQlab MaxContact® Sattelnase SQlab MaxContact®