0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt.
Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Das richtige Hosenpolster, für jeden Einsatzbereich

Für Racer, die keinen Bock auf Windeln haben!


Hart und dünn. Das SQ-Pad 12 ist nur maximal 4 mm dick und fühlt sich zunächst außergewöhnlich straff und hochwertig an. Vergleichbar mit sportlichen Sätteln, die ebenso schlank und straff gepolstert sind.
Gerade auf längeren Strecken behält das straffe SQ-Pad 12 die Form. Es wird dadurch nicht, wie bei vielen hohen, soften Polstern, während der Tretbewegung unangenehm nach innen geschoben. Für perfekten Komfort auf längeren Strecken und für Racer, die keinen Bock auf Windeln haben. 

Mythos weicher Sattel


Sitzknochen dienen zur Aufnahme des Körpergewichtes und können hohen Druck aushalten. Ein zu weicher Fahrradsattel führt zum Einsinken der Sitzknochen. Dadurch wird empfindliches Gewebe, sowie Muskel- und Sehnenansätze gereizt. Das bedeutet, dass tief einsinkende Sitzknochen zu einer höheren Belastung des Dammbereichs bei dem Mann und dem tieferliegenden Schambeinbogen bei der Frau führen.

Doch genau hier stellt sich die Frage, warum wir straffe Sättel fahren, um dann wiederum durch dicke und supersofte Radhosenpolster einen weichen Sattel zu simulieren? 

Denn das Resultat ist das Gleiche: Einsinkende Sitzknochen, eingeschränkte Blutzufuhr und erhöhte Reibung.

Sitzknochen gewöhnen sich an die Belastung
Tieferliegende Muskel- und Sehnenansätze werden durch weiche Polster gereizt

One Size !

Vom Erfinder der Sitzknochenvermessung und des Sattelbreitensystems hätte man jetzt mehr erwartet - zumindest mehrere unterschiedliche Polsterbreiten.

Die SQ-Pads sind für jeden Sitzknochenabstand universal geeignet. Dementsprechend steht bei kleineren Sitzknochenabständen das Polster rechts und links leicht über. Das kann bei einem harten Sattel zum Problem werden, aber bei einem 4 – 8 mm dünnen Hosenpolster sind das nur zwei kleine Stückchen Schaum, die sich an die Anatomie des Körpers anschmiegen.

Richtig, die Schaumschichten hätte man sich bei kleineren Sitzknochenabständen sparen können, aber stören tun sie nicht wirklich, ganz im Gegenteil: 

Die leichte Überbreite sorgt dafür, dass auch während der Tretbewegung die Sitzknochen satt auf dem Polster aufliegen und dieses nicht nach innen schieben.



SQlab Fazit

Ein zu breiter Sattel kann zu Problemen führen - ein Polster nicht.


Warum gibt es straffe Hosenpolster nicht schon länger?


Weil hochwertige Schäume mit besseren Dämpfungseigenschaften eine höhere Dichte besitzen und dadurch an Atmungsaktivität verlieren. Durch ein patentiertes Verfahren haben wir es geschafft, die Strukturen des sehr dichten Schaums aufzubrechen. Das Ergebnis ist eine hohe Atmungsaktivität, vergleichbar mit herkömmlichen Polstern oder sogar besser. Die perfekte Dämpfung bleibt dabei voll erhalten.

Scherkräfte

Wie entsteht der Schmerz an den Sitzknochen?

Schmerzende Sitzknochen gewöhnen sich zunächst an die Belastung - das ist ganz normal. Der Schmerz entsteht hier an der Knochenhaut, wobei der Druck weniger das Problem ist, sondern mehr die Scherkräfte, die durch die Tretbewegung hervorgerufen werden. Die leichte, aber ständige Bewegung des Beckens auf dem Sattel sorgt für schmerzhafte Scherkräfte an der Knochenhaut.



SQlab Fazit

Die neuen Hosenpolster SQ-Pad 10 und SQ-Pad 11 besitzen eine dünne Schicht des orthopädischen TPE Gels. Dieses Gel wurde speziell dazu entwickelt, um im medizinischen Bereich Scherkräfte aufzunehmen.


Das richtige Polster für jede Gelegenheit

Aus der Idee ein ergonomisches Hosenpolster zu entwickeln, entstanden insgesamt drei Stück. Mit dem Ziel, für jede Sitzposition den besten Komfort zu schaffen. 

SQ-Pad 10


  • maximal 8 mm dick & straff
  • besitzt eine dünne Schicht eines orthopädisch-thermoplastischen Elastomers (TPE)
  • das TPE wurde speziell dazu entwickelt, um Scherkräfte aufzunehmen
  • eignet sich universal für jeden Sitzknochenabstand

SQ-Pad 11


  • maximal 6 mm dick & straff
  • besitzt eine dünne Schicht eines orthopädisch-thermoplastischen Elastomers (TPE)
  • das TPE wurde speziell dazu entwickelt, um Scherkräfte aufzunehmen
  • eignet sich universal für jeden Sitzknochenabstand

SQ-Pad 12


  • maximal 4 mm dick & außergewöhnlich straff
  • wird mit steigender Kilometerleistung immer komfortabler und passt sich wunderbar an die Körperform an
  • eignet sich universal für jeden Sitzknochenabstand

Für jeden Einsatzbereich die richtige SQ-Short


SQ-Short ONE10

Einsatzbereich: MTB Tour & Travel

Unterziehhose für eine aufrechte Sitzposition.


Die SQlab Unterziehhose ist für eine aufrechte Sitzposition oder für alle, die keinen Bock auf hautenge Lycra Shorts haben.

Ganz dem Motto: No Lycra, No Strava, No Problem.

Das Polster SQ-Pad 10 ist maximal 8 mm dünn und straff. So lässt sich das Polster nicht mit zwei Fingern ganz locker durchdrücken, wie sonst typisch bei viel zu weichen Polster. Das Polster besteht aus einem dichten und zugleich atmungsaktiven Schaum, welches an der Unterseite mit einer dünnen Schicht eines TPE Gels ausgestattet ist. Dies dient zur optimalen Aufnahme, der bei der Tretbewegung entstehenden Scherkräfte.


SQ-Pad 10
Flatlock Stiching - optimaler Tragekomfort ohne unangenehme Druckstellen
Kein Verrutschen durch elastische Bündchen sorgen für sicheren Halt
SQ-Pad 11
SAS-Tec Protektoren: herausnehmbare Protektoren bieten zusätzlichen Schutz
Kein Verrutschen durch elastische Bündchen sorgen für einen sicheren Halt
Atmungsaktive Träger passen sich perfekt der Körperform an

SQ-Short ONE11

Einsatzbereich: MTB Tech & Trail

Das SQ-Pad 11 ist nur maximal 6 mm dick und straffes Polster. So lässt sich das Polster nicht mit zwei Fingern ganz locker durchdrücken, wie sonst typisch bei viel zu weichen Polster. Das Polster besteht aus einem dichten und atmungsaktiven Schaum, welches an der Unterseite mit einer dünnen Schicht eines TPE Gels ausgestattet ist. Dies dient zur optimalen Aufnahme, der bei der Tretbewegung, entstehenden Scherkräfte.

Eine weitere Besonderheit der SQ-Short ONE11 sind die auf Höhe des Oberschenkelhalses und Hüftgelenks angebrachten, herausnehmbaren SAS-Tec Tripleflex Protektoren. Diese sollen den empfindlichen Oberschenkelhals, insbesondere bei Stürzen im Gelände, schützen. Die atmungsaktiven, elastischen Träger sowie die wabenförmigen Bündchen sorgen für einen perfekten Sitz.

SQ-Short ONE12

Einsatzbereich: Road & MTB Race

Hart und dünn.

Das SQ-Pad 12 ist nur maximal 4 mm dick und fühlt sich zunächst außergewöhnlich straff und hochwertig an. Vergleichbar mit sportlichen Sätteln, die ebenso schlank und straff gepolstert sind.Gerade auf längeren Strecken behält das SQ-Pad 12 die Form.

Es wird dadurch nicht, wie bei vielen hohen, soften Polstern, während der Tretbewegung unangenehm nach innen geschoben.

Für alle Racer, die keinen Bock auf Windeln haben. 

Atmungsaktive Träger passen sich perfekt der Körperform an
High Performance Gewebe bietet einzigartige Bewegungsfreiheit
Flatlock Stiching sorgt für einen optimalen Tragekomfort ohne unangenehme Druckstellen
Kein Verrutschen - elastische Bündchen sorgen für einen sicheren Halt
SQ-Pad 12