SQlab FAQ's

FAQs - SQlab FAQ's

Die effektive Sattelbreite wird aus dem gemessenen Sitzknochenabstand und einem Wert für die eingestellte Sitzposition am Fahrrad ermittelt.
Bei einer sportlichen Sitzposition, mit einer deutlichen Sattelüberhöhung wird 1cm zum Sitzknochenabstand addiert.
Bei einer moderaten Sitzposition, wo Griffe und Sattel auf einer Höhe eingestellt sind, werden 2cm hinzugerechnet.
Bei der klassischen Trekkingrad Position, bei der die Griffe oberhalb des Sattels eingestellt sind, werden 3 cm addiert.

Für die Bestimmung des Sitzknochenabstandes haben wir ein Vermessungssystem, bei dem gewährleistet ist, dass nur die Sitzknochen abgebildet werden.
Unsere Fachhandelspartner haben den Messhocker im Laden und können Sie zum Satteltyp und der richtigen Größe beraten. „Link zur Händlersuche“
Falls in Ihrer Umgebung kein Händler sein sollte, melden Sie sich einfach bei uns.
In diesem Fall können wir Ihnen unsere Produktübersicht und Messpappen per Post zusenden.

Auf unserer Homepage können Sie unter „Link zur Händlersuche“ mit Eingabe Ihrer Postleitzahl und des Ortes einen Händler in Ihrer Umgebung suchen.

Für die Wahl des passenden Sattelmodells sind unterschiedliche Faktoren zu berücksichtigen.
Die Rahmengeometrie und die eingestellte Sitzposition, der Fahrradtyp, der Einsatzzweck, die Kilometerleistung und der persönliche Komfortanspruch sind entscheidende Faktoren.

In der Grundmontage empfehlen wir den Sattel mit der Sitzfläche in der Waage einzustellen, so dass die Entlastungsstufe zur Nase erkennbar ist.
Zudem ist es sinnvoll den Sattel in der Sattelklemmung erstmal nach vorne Richtung Vorbau zu schieben. So ist gewährleistet, dass die Sitzknochen im dafür vorgesehenen Bereich aufliegen.
Anschließend kann nach der ersten Probefahrt unter Berücksichtigung des Knie Lots der Sattel im Sattelversatz noch angepasst werden.

Unsere Griffe gibt es in zwei bis drei verschiedenen Größen / Durchmesser. Mit Hilfe unserer entwickelten Griffweitenschablone wird die Griffweite bestimmt und somit die richtige Griffgröße ermittelt.

zur Griffweitenbestimmung

Bei unseren Sätteln mit integriertem active System kann der Sattel beim Fahrradfahren die natürliche Kippbewegung der Hüfte mit aufnehmen.
Die SQlab active-Satteltechnologie ermöglicht eine physiologische Mitbewegung des Beckens. Dadurch wird ein runder Tritt gewährleistet, der für eine Entlastung von Bandscheiben und Facettengelenken sorgen kann. Dies kann zu einem ermüdungsfreieren Fahren und zur Verhinderung von Beschwerden im Bereich der unteren Lendenwirbelsäule beitragen.

Alle unsere Sättel basieren auf dem Stufen-Konzept. Dieses Konzept ermöglicht durch die Stufen Bauform „Mehr Freiraum – weniger Druck“ im Damm- und Schambeinbogenbereich.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet SQlab Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.