0 0

News - New 312 R Carbon

Verfasst am 04.03.2021

In Sachen Ergonomie setzen wir im Gegensatz zu unseren MTB Lenkern auf einen 10° Frontsweep, der zum Lenkerende hin abnimmt und so die perfekte Ergonomie für alle ambitionierten Rennradfahrer bietet. Alle Auflageflächen sind bis in das Detail optimiert.

Frontsweep

Taubheitsgefühle in den Fingern sind ein weit verbreitetes Problem, was oft durch ein Abknicken des Handgelenks entsteht. In einer neutralen Haltung haben wir keinen Knick im Handgelenk. 

Wenn wir breiter als unsere Schulterbreite greifen, zum Beispiel bei MTB Lenkern, wirken wir einem möglichen Abknicken mit einem Backsweep entgegen. 

Wenn wir jedoch enger als unsere Schulterbreite greifen, würde ein Backsweep das Handgelenk wieder überstrecken. Deshalb hat der 312 R einen Frontsweep von 10°, um einen geraden Übergang vom Unterarm zur Hand zu gewährleisten.

Ergobar
Eckig & Flächig

Eckig & Flächig

Auch der Griff in den Unterlenker ist dank der abgeflachten Außenseite angenehm zu greifen und sorgt gleichzeitig für einen sicheren Halt in verschiedenen Fahrpositionen.

Ergobar

Der Ergobar ist eine wellenförmige Erhebung auf der Vorderseite. Diese ergibt eine flächige, leichteckige Form. Perfekt passend zu den eckigen abgewinkelten Fingern.

Griffsicherheit
Maximale Auflagefläche

Griffsicherheit

Die Kombination aus Auflagefläche und Bewegungsfreiheit sorgen für Griffsicherheit und eine optimale Druckverteilung.

Maximierte Auflagefläche

Die oben abgeflachte und weit nach vorne gezogene Fläche ist maximal groß. So können die Finger den Lenker sicher umschließen und sorgen gleichzeitig für Halt. Der Druck wird gleichmäßig über die Fläche verteilt. 

Richtige Lenkerbreite

Die individuelle Lenkerbreite ist entscheidend für eine ergonomische Position auf dem Rennrad und ist abhängig von der Schulterbreite.

Schulterbreite = Lenkerbreite
Schulterbreite ist der Abstand vom linken zum rechten Schulterdach (Acromion). 

Weitere Performance Produkte